Ullrich Altmann

Fotografie

Galerie



Zur Person

    Angefangen hat es Ende der 70er Jahre mit der ersten Spiegel­reflex­kamera: Alltags­fotografie. Blüten, Urlaubs­­fotografie, Land- und Ort­schaften. Später kamen die Kinder hinzu, die in allen Lebens­lagen in und aus allen möglichen Stellungen foto­grafiert wurden.

    Nach gut zehn Jahren Pause wurde mein Interesse am Foto­grafieren wieder­belebt mit digitalen Kompakt­kameras – das war keine reine Freude. Ich erinnere mich an meine reitende Tochter: Ich löste aus, als sie ins Bild ritt. Zu sehen war auf dem Foto nur noch das Hinter­teil des Pferdes.

    Dann, im Jahr 2008, die Wieder­entdeckung eines aus­füllenden Hobbys mit meiner ersten digitalen Spiegel­reflex­kamera, einer EOS 40D. Mit ihr und späteren Modellen folgen immer neue Versuche der Weiter­entwicklung und der Kampf mit der Grenze zwischen Foto­kunst und Hobbyfotografie.