Ullrich Altmann

Fotografie

Galerie



Walle

    Im Gegensatz zu dem im reichen Stadtteil Schwachhausen gelegenen Riensberger Friedhof gibt es in Walle kaum die dort häufig anzutreffenden monumentalen, düsteren Grabstellen (Grabstellen? Eher Mausoleen). Es entsteht eher der Eindruck, dass hier Gräber von eher nicht so begüterten Menschen sind.

    Die Fotos zeigen wirklich nur einen Bruchteil der auf dem Waller Friedhof versammelten Engel. Es fällt mir aber schon schwer, den Geschmack der Menschen zu respektieren und mir das Wort „Kitsch“ zu verkneifen. Ich kann da auch keine Verbindung zu dem Begriff „Trauerkultur“ finden – schließlich steckt da das Wort „Kultur“ drin.